img1
Foto: Momentaufnahme von unserer Steinkauz-Niströhrenaktion. V.l.n.r.: Hobby Ornithologe August Wortmann, Armin Asbrand (Landwirtschafts-Fachjournalist), Franz-Josef Naber (Vereinsvorsitzender), Holger Martsch (Graphikdesigner), Herr Klaus Bornhöft, Besitzer der Obstwiese, und Ludger Wiewelhove, Pättkestourenführer

Naturtreff des Heimatvereins

Den Naturtreff gibt es seit 2019. Am Montag, dem 9. Dezember 2019, lud der Heimatverein Drensteinfurt um 19 Uhr alle Interessierten zur Auftaktveranstaltung des Naturtreffs in die Upkammer der „Alten Post“ ein. Danach hat sich ein Arbeitskreis von Naturfreunden zusammengefunden, wobei sich die Anzahl von Frauen und Männern die Waage hält. Aktionen werden durch Kommunikation mithilfe des Internets abgesprochen, die monatlichen Treffs finden angesichts der gegenwärtigen Absteckungslage nur als Videokonferenz statt.

Anlass für die Gründung des Naturtreffs: Der Heimatverein praktiziert seit Jahren aktiven Naturschutz. Es geht darum, diesen Aspekt noch präsenter zu machen und die zurzeit bestehenden Projekte weiter auszubauen, dazu noch mehr Kinder und Jugendliche einzubeziehen, sowie die Pflege und den Unterhalt bestehender Installationen.

Vorgehensweisel: Der Naturtreff findet ab Anfang 2020 einmal monatlich statt. Hier soll gemeinsame Naturschutzarbeit geplant und koordiniert werden, hier soll es Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch geben. Und jeder, der sich einbringen möchte, kann hier seine Ideen vorstellen. Zur Betreuung verschiedener Projekte sind helfende Hände und ideenreiche Köpfe gefragt, egal, welchen Alters. Aktivistinnen und Aktivisten bilden eine Interessengruppe, die sich, effektiv vernetzt, für anstehende Aktionen schnell absprechen kann. Aus versicherungsrechtlichen Gründen sollten sie Mitglied im Heimatverein sein oder es werden.

Ausblicke: Wie ist der Zustand der heimischen Natur, wie stellen sich Forst- und Landwirtschaft auf den Klimawandel ein? Mit gemeinsam geplanten Exkursionen, Fahrten und Wanderungen wollen wir tiefe Einblicke in die Natur bekommen. Wir wollen Menschen kennenlernen, die mit der Natur arbeiten. Welche Möglichkeiten natürlicher, gesünderer Nahrungsmittelerzeugung gibt es? Wie weit ist das Artensterben fortgeschritten? Das sind nur wenige von vielen möglichen Themen.

Der Aspekt „Natur“ hat 2020 beim Heimatverein Drensteinfurt einen hohen Stellenwert, was auch in der Vereinssatzung manifestiert ist. Mit dem „Tag der Natur“ einer Informations- und Mitmachveranstaltung, richtet er ein Großereignis aus, das viele hundert Besucher anzieht. Im Jahr 2020 sollte es im Spätsommer stattfinden, musste jedoch lagebedingt angesagt werden. Für einen Termin im Jahre 2021 können wir zurzeit leider noch keine verlässliche Aussage machen.